Archiv für the city within us

NKOTB: Urban Inside

Posted in New kids on the blog with tags , , , , on 4. Januar 2009 by richie10x6

Heute startet die Kategorie „New Kids on the Blog“ inder diverse Blogger vorgestellt werden. Den Anfang macht Urbaninside, ein leider viel zu unbekannter Blog.

Uglytek : Nagut erzähl mal wer du bist

Urbaninside : ich bin urbaninside, student der publizistik- und kommunikationswissenschaft, bald auch politikwissenschaft, bin 22 jahre alt und wohne irgendwie in wiener neustadt, aber mehr in wien, im siebten gemeindebezirk

Uglytek : wieso heist dein blog wie er heist ?
mit scharfem s?
heisst? heißt?
hmm meine leser können eh kein deutsch

Urbaninside : weil ich fest davon überzeugt bin, dass die stadt als kumulation des urbanen sehr viel bedeutung für – ja – das leben hat. entscheidungen werden in städten und urbanen gebieten getroffen, die wichtigsten ereignisse passieren dort und für die jugend ist es meist ein guter „ort“, um sich zu etablieren. und „urbaninside“ bedeutet, dass das urbane irgendwo „in uns“ ist.

Uglytek : sind also dörfer orte zweiter klasse?

Urbaninside : wer redet von klassen?

Uglytek : anders gefragt haben städte entscheidende vorteile gegenüber dörfern?

Urbaninside : mehr einwohnerInnen, meist bessere infrastruktur, bessere kontrolle jeglicher art, regeres kunst&kultur-leben, …

Uglytek : du hast jetzt vor jedem kriterium ein mehr oder ein besser hinzugefügt… reden wir doch net von klassen?

Urbaninside : besseres kunst&kultur leben zb in dem sinne, dass mehr menschen daran beteiligt sind, sich rascher miteinander vernetzen und so leichter etwas auf die beine stellen können. ein dorf ist da viel langsamer, dafür ist es auch ruhiger, die luft ist zumeist „gesünder“, die tiere zahlreicher. besser/schlechter sind kategorien der sprache, anders können wir uns beide nicht unterhalten.

Uglytek : also können wir uns darauf einigen das beide Orte ihre Vor- und Nachteile haben?

Urbaninside : nein, vor- und nachteile sind überhaupt nicht das, worum es mir geht. das urbane ist das, worauf ich mich konzentriere, weil ich alleine schon für mich darin meine zukunft sehe. ob es besser oder schlechter ist, welche teile wo vor- oder nachgereiht sind, entscheidet eh jedeR für sich.

Uglytek : Alles klar
Sag mir: in Zeiten in denen kaum noch Zeit für Familie und Freundschaft bleibt, warum sollte man sich die Zeit nehmen um ausgerechnet Urban Inside zu lesen?

Urbaninside : das ist nicht nur eine frage des geschmacks, das sind soziologische dinge, die du da ansprichst. und außerdem glaube ich nicht, dass das rasche leben und ein verlust des familiären etwas mit meinem blog zu tun hat. schaut’s halt statt youtube fünf minuten urbaninside.wordpress.com, die familie wird nicht darunter leiden, nur die dummheit.

Uglytek : Ja aber warum soll ich das tun?

Urbaninside : warst schon dort?

Uglytek : natürlich aber meine nichtexistenten leser vermutlich noch nicht

Urbaninside : dann macht’s mal einen besuch. information und qualität sind oft eigenschaften, die vorher nicht erklärt werden können. nehmt’s euch die zeit und vielleicht bereut ihr es nicht. ich versuche auch immer, die themen möglichst interessant aufzubereiten. gelingt mir mal mehr – mal weniger, vor allem in der anfangsphase.

Uglytek : Ist Urban Inside nur was für Leute die in Wien/Wiener Neustadt umgebung wohnen oder kann da meinetwegen auch zum Beispiel René aus Sachsen für ihn interessante  Informationen finden?

Urbaninside : natürlich kann er das. das steht auch in meinem „about“, dass ich auch versuche, lokale themen hineinzubringen, schließlich bin ich hier groß- bzw. erwachsen geworden. aber die situation der grünen partei, das projekt 72h oder die politische situation in österreich nach der letzten nrw sind auch bestimmt für sächsische kollegInnen interessant.

Uglytek : kurze Zwischenfrage: wie stimmst du bei der Frage des Monats ab?

Urbaninside : find ich nicht interessant
oder bin ich „zu blöd“?

Uglytek : ja

Urbaninside: hoppala, na damit rechne ich

Uglytek : dann klicke das dritte an
was möchtest du noch über UrbanInside erzählen?

Urbaninside : dass ich mich immer sehr über kommentare freue und ich gerne im diskurs mit den leuten/leserInnen bleiben möchte – obwohl die einzige resonanz von meiner freundin kam, und die viel durchweg positiv aus fiel.

Uglytek : Ist dein Blog also unterbesucht?

Urbaninside : natürlich, welches text-produkt kann zu viele leserInnen haben? die krone mal beiseite gelassen.

Uglytek : machst du irgendwelche werbung dafür?

Urbaninside : würde ich gerne, aber mir fehlen die mittel. so ein projekt wie deines finde ich gut und unterstütze ich selber auch gerne – und werde auch gerne unterstützt.

Uglytek : Ich Plane eine Flugzettelaktion wenn ich hier mal höherwertigeren Content habe… du auch?

Urbaninside : nein, welchen inhalt soll ich bewerben? das halte ich nicht für zielführend. unterstützen würde ich dich trotzdem dabei.

Uglytek : Danke
So weiter gehts…was hält Urban Inside von den Vorgängen im Gaza?

Urbaninside: sehr schlimmes passiert dort. und die welt grübelt, ob es richtig ist, israel zu kritisieren oder sich an die seite der hamas zu schlagen. irgendwie fehlen mir die menschlichen folgen in den medien: wie geht’s den menschen? was beschäftigt sie zur zeit?

Uglytek : Wieso schreibst du dann keinen Blog drüber?

Urbaninside : einen eintrag?

Uglytek : Klar

Urbaninside: das ist ein furchtbar komplexes und gefährliches thema, da kann sich ein drei-käse-hoch wie ich ordentlich die finger verbrennen. hände-falten-goschn-halten..

Uglytek : Ja… ist in Österreich wohl devise
Wenn du 5 Kugeln hättest und Mord legal wäre, wer würd morgen in der Zeitung stehen?

Urbaninside : eine in jede gas- und öl-pipeline und vier in die luft vor freude

Uglytek : Zurück zu deinem Blog noch. Wie kommt man auf die Idee soetwas zu machen?

Urbaninside : wie gesagt, ich studiere kommunikationswissenschaft und ich schreibe gerne über themen, bereite inhalte auf und hoffe, leute wollen das lesen. eventuell denken sie sich dann etwas, oder lesen es zumindest – das wollte ich schnell und unbürokratisch machen. dank internet und wordpress geht das sehr gut.

Uglytek : Bist du ein Weltverbesserer?

Urbaninside: na klar, soll ich studieren, um alles beim alten zu lassen?

Uglytek : Und dein Blog hilft dir dabei?

Urbaninside : ja. denn ohne blog würde niemand wissen, was ich denke. und wie ich mir eine bessere welt vorstelle. medien sind da ganz wichtig, um eine wel in die bahnen zu lenken oder zumindest vorschläge anzubieten.

Uglytek : Das wars im Grunde genommen auch schon. Vielleicht etwas was du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Urbaninside : ja: kommentierts fleißig! ohne kommentare hat das web 2.0 keinen sinn, und blogs schon gar nicht. also sorgts dafür, dass die post abgeht – auch in meinem online postkasten.

Uglytek : Huch da nimmst du ja ein böses Wort in den Mund.
Meine Leser wissen sicher nicht was ein Web 2.0 ist
erklär uns das doch bitte

Urbaninside : self-content, also jedeR kann ohne schranken und zugangsbeschränkungen eine homepage, einen blog, ein forum, ein video, ein foto, … online stellen und sich rasch mit anderen zusammenschließen. also citizen journalism halt, ohne große regulierung, von jedeR/m möglich – dafür ohne anforderungen.

Uglytek : Das hast du aus dem WordPress Lehrvideo geklaut gibs zu!

Urbaninside: na eigentlich ist web 2.0 der neuer spiderman film ^^

Uglytek : Jetzt bin ich beruhigt, danke sehr das du hier warst.

So ihr Zombies… jetzt alle brav auf Urbaninside gehen und sich weiterbilden… wir sind hier schließlich im Web 2.0

Advertisements