Archiv für Januar, 2009

Toni und Rubina von Living Lâche

Posted in Musik with tags , , , , , , on 15. Januar 2009 by richie10x6

Heute wieder hoher Besuch im virtuellen Uglytek-Studio : Toni und Rubina von Living Lâche stellen sich dem Irrsinn.

Uglytek : So danke das ihr euch Zeit genommen habt. Erzählts meinem unwissenden Fußvolk doch wer ihr seid und was ihr macht.

Toni : welche stufe fußvolk? stufe 3 oder stufe 4? wir haben nämlich ernstzunehmende warhammer-spieler in der band!

Uglytek : ganz gemeines fußvolk

Rubina : wir sind eine punk folk band – wohlgemerkt punk folk nicht folk punk, weil folkiger sind als punkig – mit verschiedensten einflüssen, vor allem von den bands die toni gerne hört … er schreibt ja auch fast alle lieder. das sind z.b. die levellers, oysterband, the clash … auch die sex pistols (das hört man am gesang)

Toni : und die pogues natürlich. das ist unser haupteinfluss

Uglytek : ist das mit punk folk und folk punk nicht so wie mit der judääischen volksfront und der volksfront von judäa?

Toni : ja vollkommen richtig. nur es gibt halt viele anhänger der judäischen volksfront, sozusagen. nur dass wir für die gleichberechtigung der frauen eintreten 🙂

Rubina: das problem mit folk punk ist eher dieses, das viele leute sich dann flogging molly erwarten und von der langweiligkeit unserer musik dann enttäuscht sind *ggg*

Uglytek : Wie kamt ihr zum Punk und wie zum Punk machen?

Toni : ich war früher ein extremer death metaller … so mit 14, 15 und habe zu dieser zeit dann zum ersten mal demoaufnahmen der sex pistols gehört und das war ein totaler kulturschock für mich, weil die typen ohne wirklich gute instumentalisten zu sein wirklich extrem gerockt haben. ein paar monate drauf habe ich auf der alten gitarre meines vaters versucht ein paar akkorde zu spielen, ohne musikalische vorkenntnisse … und das wars eigentlich.

Rubina : ich habe mir eine offspring cd gekauft, weil viele gesagt haben, dass die band gut ist. da war ich 13. dachte allerdings damals, dass das metal ist und wurde bitter verarscht *g*

Uglytek : War das die Smash oder die Americana?

Rubina : ixnay on the hombre ! mein erstes lieblingslied war „gone away“

Uglytek : Seid ihr politisch?

Toni und Rubina : (gleichzeitig): ja

Uglytek : Welche Richtung?

Toni und Rubina: links

Uglytek : kommunistisch links oder grün links? oder ist es für euch dasselbe?

Rubina : wir fühlen uns nicht wirklich einer partei verpflichtet, auch wenn wir brav wählen.

Uglytek : wen wählt ihr brav?

Toni : noch am ehesten sozialistisch, wenn es heute noch soetwas gibt

Rubina : ich bin eigentlich wechselwähler.

Toni : ich auch

Uglytek : Was haltet ihr davon das im Ostblock jugendliche die gegen das kommunistische System demonstrierten gefangen wurden und es quasi abgewartet worden ist bis sie 18 werden um sie an ihrem Geburtstag aufzuhängen?

Rubina: demonstrieren sollte immer eine freie sache sein.

Toni : für mich war das im ostblock ein totalitärer staat, was für mich nichts mit links zu tun hat und natürlich wurden genug leute unterdrückt, genauso wie bei unserem adolf.

Uglytek : Wer war denn also schlimmer?

Toni : keiner- waren gleich schlimm.

Rubina : die staaten waren eher pseudo kommunistisch. linkes gedankengut sollte freie meinungsäußerung mit einschließen. ich weiß auch nicht, ob kommunismus so wie er am papier steht überhaupt funktionieren kann. schon alleine deswegen kann ich mich in keine wirkliche linke richtung einordnen … weil ich mir zu allem meine eigenen gedanke mache und ich mich mit keiner ideologie vollkommen identifizieren kann.

Toni : bin der gleichen meinung.

Uglytek : Geht es mit der Menschheit bergab?

Toni : wie soll es bergab gehen, wenn man schon unten ist? *ggg*

Rubina : mir fällt auch keine zeit ein, in der es nicht so war *ggg*

Uglytek : Was kann man dagegen tun?

Toni : man kann aufklären, man versuchen selbst so zu sein, dass man sich noch leiden kann und zusätzlich noch zuschauen, wie diese deppen sich selbst das leben vermiesen.

Rubina: mehr monti python für alle!

Toni : genau. mr. gumby for president!

Uglytek : Genug Weltschmerz für heute! Kehren wir standesgemäß wieder zu euch als Band zurück. Was heisst Living Lâche?

Toni : das wissen wir selbst nicht genau *ggg

Rubina : wortwörlich wäre es soetwas wie „feig leben“ .. aber ergibt das einen sinn? gut, ich kann nix für den namen.

Toni : im endeffekt ist er daraus enstanden, dass meine alte schlagzeugerin einen französischen namen wollte und ich einen englischen. also haben wir das sinnlosteste kombiniert was möglich war.  das beste an dem namen ist, dass keiner weiß was es bedeutet und dass es auch niemand wirklich aussprechen kann, so dass es 100 verschiedene versionen davon gibt. das ist immer sehr lustig

Uglytek : Wie spricht man es aus?

Toni : liwing laasch

Uglytek : Welches war euer tollster Gig bisher?

Toni : noppen air 2007. da haben wir mit großstadtgeflüster, den staggers und den fotos gespielt. 400 euro gage, ur viel zu essen und trinken im backstagebereich. die leute haben uns sogar extra guiness geholt, weil es keins im backstagebereich gab. wir sind von der pension von der bühne hin und her gefahren worden. und die stimmung im publikum war super

Rubina : da war ich leider noch nicht dabei. ich hab leider noch zu wenige gigs miterlebt, um das fix zu sagen. ich spiele meistens lieber am land, da ist die stimmung meist besser. oder im bogside.

Uglytek : Wo kann man euch demnächst bewundern?

Toni : 5.2.09: Café Theaterbar Kreuzberg, Folk Festival

7.03.09: im Bach, Folk Festival

eventuell auch um 19.03 im U4 bei der St. Patricks Day Party … ist aber noch nicht ganz fix

Rubina : Mich und Toni kann man auch mit meinem Soloprojekt am 23.02 im Café Carina erleben. Da spielt Toni Geige und Mandoline, ich Gitarre und singe

Uglytek : Macht mal schnell Werbung für das Soloprojekt!

Rubina : Ich bin – neben LL – eine Singer Songwriterin, mache Folk Rock mit Alternative und Post Punk Einflüssen. Mich gibt es seit letzes Jahr solo … live meist mit Toni im Gepäck. Läuft unter meinem Namen, Rubina Mirfattahi. http://www.myspace.com/mirfattahirubina

Uglytek : Oh verdammt hab euch beim Weltschmerz-Teil vergessen zu fragen wie ihr bei der „Umfrage des Monats“ abstimmt.

Toni : ich bin gegen jede Art von Hinrichtung. Aber ich kann mir vorstellen, dass es soetwas demnächst als neue Reality-Show im Fernsehen gibt, gleich nach Deutschland sucht den Selbstmordstar und Das Modell und der Arbeitslose *ggg*

Rubina : Ich bin dagegen. Man kann nicht Mord und Totschlag verbieten, aber dann im Namen des Staates Leute hinrichten. Das hat für mich soetwas willkürliches.

Uglytek : gibt es Merchandise von euch?

Rubina : Dank mir gibt es jetzt auch Girlie-Shirts. Die Mädels wollten schon ewig welche haben, aber ihre Wünsche wurden nicht erhört. Es gibt auch neue Männer T-Shirts. Wir arbeiten an einer neuen Möglichkeit das neue Logo auf T-Shirts zu drucken

Toni : und natürlich gibts jede Menge Cds. Ab nächstem Mal gibt es Unflushable-Pub-Packs. Das inkludiert die neue CD und die alte im Doppelpack um 6 Euro.Wobei wöchentlich am 2.2. ein Lied freigeschalten wird  also „Unflushable – Young, Hot and Police Power“ … die kommt gerade raus zusammen mit „Living Lache and other typical Pub situations“. Die neue kann man auch gratis auf http://www.neppstar.net runterladen. bis auf den Bonustrack … den gibts nur auf der Kaufversion

Uglytek: ok vorletzte Frage : Wenn ich mit einem Geckarbor angreife… welches Pokemon nehmt ihr als verteidigung?

Rubina : Pikatchu !!!!

Toni : ich nehme eines mit einem Flammenwerfer1

Uglytek : toni hat recht :D. Weil jedes kind weis das man pflanzen-pokemon mit feuer bekämpft. So traditionell letzte Frage: Was möchtet ihr meinen Lesern noch sagen?

Toni : http://livinglache.tk-net.org/bandframe.html Wenn ihr diese Personen auf der Straße trifft, gebt ihnen etwas Alkoholisches zu trinken

Rubina : Als Komparatistin muss ich mit einem Autorenzitat schließen: „Wahre Freunde erdolchen einen von vorne“ Oscar Wilde

Toni : das ist aber schön. Schade, jetzt ist das Interview vorbei, es war doch so schön!

Toni : PS: Gebt uns was zu trinken

Uglytek : Ich danke euch dafür

Finja über Todesstrafe, Abtreibung und andere Kleinigkeiten

Posted in Politik with tags , , , , on 14. Januar 2009 by richie10x6

Heute gibt es Finja im spontan-Interview… sie war zufällig im ICQ online

Uglytek : Stell dich mal vor!

Finja : öh ja, also i bin de Finja, wohn im südlichen Niederösterreich und bin 17..

Uglytek : Was treibst du so?

Finja : momentan auf schule konzentrieren weil ich schul gewechselt hab, meine kontakte pflegen, und trainieren gehn so oft wies geht…
uuund natürlich fotografiern und bilder bearbeiten

Uglytek : Was trainierst du?

Finja : mein fett weg

Uglytek : höhö
Warum fotografierst du?

Finja : weils mir einfach total spaß macht…

Uglytek : Hast du dir das selber beigebracht?

Finja : mh.. könnte man so sagen, ja

Uglytek : Wie beantwortest du die Frage des Monats?

Finja : +nachschau+
mh. interessante frage
ich wär ned dafür…

Uglytek : Warum nicht?

Finja : eigentlich kann mans so gar ned beantworten

Uglytek : Warum nicht?

Finja : wenn man es tatsächlich wieder einführen sollte, sollte man nicht alle zuschaun lassen.. (wow wie deutsch), ich glaub so dinge wie „wenn wir noch hinrichten würden, wäre jez das und das passiert“ reicht einfach….
weil die vorstellung allein ziemlich autsch is…

Uglytek : Also befürwortest du die Todesstrafe?

Finja : todesstrafe hin oder her
es is einfach schwer festzustellen ab wann sie gerechtfertigt wäre.dann kommt noch die 100% sicherheit dazu, ob der angeklagte sag ich mal wirklich schuldig is..
is ja auch schon öfter vorgekommen unschuldige ermordet zu haben

Uglytek : Wofür wäre sie definitiv gerechtfertigt?

Finja : auf alle fälle für vergewaltigung!
und tierquälerei

Uglytek : Todesstrafe für Tierquälerei?

Finja : vl nicht direkt todesstrafe.. aber ich bin der meinung, den menschen, die lebende babykatzen in kochend heißes wasser schmeissen oder menschen die es übers herz (welches sie anscheinend ned besitzen) bringen, lebenden tieren das fell abzuziehen, sollte man einfach das selbige antun…

Uglytek : Findest du das österreichische Strafsystem zu lasch?

Finja : so intensiv hab ich mich damit noch ned befasst
aber es is eine frechheit, dass jemand der vergewaltigt ned so lang sitzen muss wie einer der illegal downloaded -.-

Uglytek : Kennst du konkrete Beispiele von Menschen die länger für illegales downloaden sitzen als für vergewaltigung?

Finja : hab nen zeitungsartikel gelesen
is aber schon länger her..
also keine garantie, obs immernoch so is

Uglytek : Was hältst du von Abtreibung?

Finja : es fängt mal an mit „wie vögle ich, ohne schwanger zu werden“

Uglytek : Was hältst du von vögeln ohne schwanger zu werden?

Finja : hehe.. tolle Erfindung

Uglytek : Ist die Abtreibung auch eine tolle Erfindung?

Finja : naja es kommt immer auf die umstände drauf an. wie alt is die schwangere – gewollt/ungewollt – lebensstandart etc

Uglytek  : Aber du lehnst es generell nicht ab?

Finja : nein

Uglytek : Würdest du abtreiben wenn du jetzt schwanger wärst?

Finja : ich denk da schon mal im voraus bisschen mit, sodass ich gar ned schwanger wäre/bin…

Uglytek : Ja aber das war nicht meine Frage

Finja : also, wenn es wirklich so wäre, wüsst ichs gar ned…
ich kann dir das echt ned beantworten
da kommts auf so viel drum herum an..

Uglytek : Alles klar hier kommt das letzte Themengebiet
Ich schneide das deswegen an weil ich eine Anfrage an einen ziemlich großen „Player“ in dieser Richtung habe, und hoffe ein interview zu bekommen (WERBUNG  )
Wie stehst du zu gleichgeschlechtlichen Ehen?

Finja : ich hab absolut nichts gegen homosexualität.. finde das irgendwie süß… ergo also auch nichts gegen gleichgeschlechtliche ehen

Uglytek : Also der gleichstellung homo und heterosexueller Paare freien lauf lassen?

Finja : richtig..

Uglytek : Jetzt kommt wie immer die letzte Frage, welche bei dir genauso lautet wie bei allen anderen: Was möchtest du noch der uglytek leserschaft mitteilen?

Finja : also wer mal in irgendeiner form genipst werden möchte (sei es Bandmäßig oder privat) darf sich bei mir melden. http://www.myspace.com/blumeh oder ww_finja@gmx.at  (Propaganda sei Dank.) … joa. Sonst bedank ich mich fürs spontanste Interview aller Zeiten und ja… alles anal… de Finja : )

Uglytek : Danke sehr

DJ Schmolli

Posted in Musik with tags , , , , on 12. Januar 2009 by richie10x6

Nach längerer Ruhe gibt es heute mal zur Abwechslung Topcontent: Der fabelhafte DJ Schmolli hat sich bereiterklärt ein paar wirre Fragen zu beantworten.

Uglytek : Danke das du dir Zeit genommen hast, erklär meinem Unwissenden Publikum mal bitte wer du bist und was du allerhand machst.

DJ Schmolli : Mein richtiger Name ist Thomas Schmoll. Ich trete als DJ Schmolli in Clubs und Lokalen auf. Bekannt geworden bin ich durch sogenannte Mashups, auch Bootlegs genannt. Das sind Songs wo 2 oder mehrer Tracks zu einem Neuen gemischt werden.

Uglytek : Ist das Legal?

DJ Schmolli : Nein haha! Die Songs werden nicht verkauft, man kann sie gratis im Internet downloaden. Sie dienen praktisch zu Promotionzwecken. Die Plattenfirmen drücken bis zu einem gewissen Grad ein Auge zu, man sollte es aber nicht übertreiben!Ich seh sie als zusätzliche Werbung für den jeweiligen Künstler

Uglytek : Darfst du Live auftreten mit deinen Mashups?

DJ Schmolli : Das schon. Mach das auch regelmäßig auf reinen Mashup Parties. Jedes Lokal zahlt Abgaben (in Österreich an die AKM) und da ist es im Prinzip egal welche Musik läuft.

Uglytek : Wo bist du demnächst zu bewundern?

DJ Schmolli : Nun ich bin 1x im Monat Resident DJ in München. Die Veranstaltungsreihe heißt „Bootie“ und kommt aus den USA. Im Moment werden einige Dates in den Staaten verhandelt (für April). Ansonsten leg ich gelegentlich in meiner Heimatstadt Wr. Neustadt auf, dann aber nicht nur Mashups sondern in erster Linie Alternative. Nächster Termin ist am 6. Februar im Next in der Herrengasse.

Uglytek : Kurz zur Auflockerung: Wie stimmst du bei der Umfrage des Monats ab?

DJ Schmolli : So mal gucken.
Haha, keinesfalls! Fordert das irgendwer?

Uglytek : Noch nicht. Ich habe ja etliche Interviews zu verschiedenen Themen geführt und trotzdem ist das einzig diskutierte jenes in denen die Wörter Islamismus, Juden und Migration vorkommen. Woran denkst du liegt das?

DJ Schmolli : Ich hab die vorherigen Interviews ehrlich gesagt noch nicht gelesen aber scheinbar beschäftigt es die Leute ziemlich. Man bekommt ja schnell diese Themen vorgesetzt wenn man die Zeitung liest oder in die Nachrichten schaut. Die Gier der Medien den Leute ein Bild von falsch oder richtig in den Kopf zu setzen ist ein möglicher Grund. Ich persönlich hatte ja nicht vor darüber zu diskutieren bei diesem Interview.

Uglytek : Was hältst du von der Richtung der Menschheit im Allgemeinen?

DJ Schmolli : Nun die Richtung in der wir als Menschheit gehen…ich seh da nicht gerade sehr positiven Zeiten entgegen. Mal von der Ökonomie und Umwelt die den Bach runtergehen abgesehn, die Art und Weise wie wir mit anderen Menschen umgehen wie auch mit uns selbst kann eigentlich nichts Gutes für die Zukunft bedeuten. Bin da wohl eher ein Schwarzmaler, und um es auf den Punkt zu bringen: Ich denke im Moment ich werde keine Kinder in diese Welt setzen wollen. Da gibt es nicht mehr viel zu retten, höchstens hinauszuzögern.

Uglytek ‎:
Glaubst du wird zuerst der geistige oder der körperliche Totalverfall der Menscheit eintreten?

DJ Schmolli ‎: Der geistige denke ich, wobei dieses Ziel ja so manche schon erreicht haben

Uglytek ‎: Zurück zu deinem schaffen. Seit wann beschäftigst du dich mit mashups?

DJ Schmolli ‎: Ha hier gehts ja kreuz und quer. Also mein erstes Mashup hab ich im Jahr 2000 gemacht, damit dürft ich wohl einer der Ersten in Österreich gewesen sein da diese Bewegung zu diesem Zeitraum erst populär wurde (naja zumindest in England). Hab mich aber nach ein paar mehr oder weniger guten Versuchen dann doch auf handgemachte Musik konzentriert (in div. Bands) und erst wieder 2005 zum Mashup-Produzieren zurückgefunden. Seitdem mit verhältnismäßig großem Erfolg.

Uglytek ‎: gibt es merch von dir?

DJ Schmolli ‎: Noch nicht. Offizielle CDs gibt es ja nicht aber es wird in kürze T-Shirts zu erstehen geben. Die Motive stehen an und für sich fest aber zur Zeit bin ich noch auf der Suche nach einem Hersteller. Hey und wer weiß, vielleicht gibts bald Feuerzeuge, Buttons oder den original DJ Schmolli Energydrink

Uglytek ‎: Welche Musik hörst du privat?

DJ Schmolli : Jede an und für sich, deshalb fallen die Mashup-Mixe auch so unterschiedlich aus. Ich würde nie Songs mischen die mir nicht gefallen. Natürlich bin ich mit Rock/Metal großgeworden aber da ich wie gesagt auch Musiker bin und mein Gitarrenspiel auf andere Genres ausbreiten wollte hab ich auch an vielen anderen Musikstilen gefallen gefunden.

Uglytek ‎: Wie kam es zu dieser Falco Geschichte?

DJ Schmolli : Nun diese Falco Geschichte… Zum einen bin ich natürlich großer Falco Fan. Er wird wohl immer der größte Popmusiker in Österreich sein. Die Idee wurde eigentlich scho 1 Jahr vor Veröffentlichung geboren, ich hab mir aber dann gedacht ich werd das „Falco Re:loaded“ Album zum 10. Todestag Falco’s releasen. Das klingt natürlich jetzt berechnend, ist es auch haha. Nichts desto trotz hab ich mir wirklich sehr bemüht und in 2 Monaten Arbeit das Album, Artwork, Webauftritt und Promotion zu Stande gebracht. Umso mehr freut es einem wenn dann von langjährigen Falco Fans bzw. Leuten die ihn persönlich gekannt haben Lobeshymnen kommen.

Uglytek ‎: Planst du in Zukunft etwas ähnliches?

DJ Schmolli ‎: Nun das Falco Album war schon eine tolle aber auch anstrengende Sache. Ich habe ja nicht planlos Songs zusammengemischt. Das Ganze ist ein Konzeptalbum und hatte mit viel Recherchen im Vorfeld zu tun. Von daher weiß ich nicht ob ich mir so eine Arbeit nochmals antue. Geplant ist nichts in diese Richtung aber ausschließen kann ich es auch nicht.

Uglytek : Welche ist  die Beste Band der Welt?

DJ Schmolli ‎: Die Ärzte! Zumindest nach eigener Aussage. Ich mag die Ärzte eigentlich schon aber es gibt soviele Bands die ich genauso oder noch mehr mag. Ich könnte mich jetzt auf die Schnelle nicht entscheiden.

Uglytek ‎: Und nun die traditionell letzte Frage: Gibt es noch etwas was du den uglytek Lesern mitteilen möchtest?

DJ Schmolli ‎: Natürlich, saugt alle Mashups von DJ Schmolli, aber unterstützt auch die Original Künstler!! Ansonsten sollte jeder Einzelne etwas dazu beitragen daß es uns auf der Welt besser geht. Ich will jetzt aber nicht rumpredigen, in diesem Sinne… Peace Euer Schmolli!

Uglytek ‎: Danke!

Tot? Nein!

Posted in Internes on 10. Januar 2009 by richie10x6

Nur weil hier nicht jeden Tag content kommt, bedeutet das nicht das der Blog tot ist.  Da ich im Moment Krank bin und lerne gehts hier etwas langsamer.

Hier mal ein Auszug aus zukünftigen Sachen: Ein Ungar über alles Mögliche, DJ Schmolli, ein deutscher Virologe und Living Lâche.

Freut euch!

Gruß

Richie 10/6

Der Niemand des Monats: Wixfleck

Posted in Der Niemand des Monats with tags , , , , , , , , , on 6. Januar 2009 by richie10x6

Heute Startet die Tolle Rubrik: Der Niemand des Monats. Hier werden monatlich wirklich ganz normale Menschen vorgestellt. Am Ende des Jahres wird es übrigens eine Abstimmung zum „Niemand des Jahres“ geben. Den Anfang macht „wixfleck“ eine Wienerin.

Uglytek ‎: Erzähl wer du bist, wie alt du bist und was du treibst.Weist eh langweiligen Fragen zuerst

wixfleck : also, ich wurde geboren, ich wuchs auf, bin jetzt 21 Jahre alt, wohne in Wien, im Meidlinger Ghetto… schön gesagt, in der Gangbang WG. Zusammen mit meinem kleinen Engeli (aka Vera), den ich über alles liebe, mitn Mu, der im Moment in seiner Fantasiewelt lebt und unserm baldigen, neuen Mitbewohner n Sertscho, der aber gar ned so heißt, ich weiß ned genau wie er heißt, ich nenn ihn halt so.

Uglytek ‎: Wie ist es in Meidling zu wohnen? Echt solche Zustände?
man hört ja einiges

wixfleck ‎: Nja, Meidling is ansich eine schöne Gegend, viel Grünfläche (Wienerberg), Einkaufszentren (Arcade und Meidlinger Hauptstraße). Ich kann mich nicht beschweren. Das Wort Ghetto ist vl ein wenig übertrieben ausgedrückt, man meint damit vl die hohe Ausländerquote, von denen ich aber nicht viel mitbekomme

Uglytek ‎: Stört dich die hohe Ausländerquote?

wixfleck : Mich stört es nicht. Ich hatte bis jetzt keinen Stress mit den Ausländern.

Uglytek : Gehst du wählen?

wixfleck ‎: Ich wollte wählen gehen, habe auch eine Wahlkarte angefordert, aber dann vergessen sie abzuschicken

Uglytek ‎: und wen wolltest du wählen?

wixfleck ‎: Ich war sehr lange unentschlossen wen ich wählen soll. Ansatzweise hat ja jede Partei mehr oder weniger gute Vorschläge gebracht. Das Wahlprogramm setzt sich ja alle Jahre fast aus den gleichen Themen zusammen. Mr. Faymann ist mir als Politiker recht sympathisch, weil er versucht hatte, mit den allen Parteien zusammen zuarbeiten. Im endeffekt kann man SPÖ und ÖVP e nicht vom Thron kicken…

Uglytek ‎: Da es aktuell ist frage ich diese Frage jeden der mir unterkommt: Wer soll den Nahost-Konflikt gewinnen?

wixfleck ‎: dei mudda

Uglytek ‎: Beste Antwort bisher

wixfleck : danke

Uglytek ‎: Welche Art Musik hörst du?

wixfleck ‎:
ich hasse diese Art von Frage, das lässt sich so schwer.. Ska, Deutschpunk, bissi Metal, Drum n Bass, Musik a la Cinema Strange, und für gute Partystimmung sorgen nach wie vor die STOAKOGLER

Uglytek ‎: Was ist das No1 Fortgehding in Wien?

wixfleck : Ich entdecke erst jetzt, wie lustig es ist in Wien fortzugehen, solange bin ich ja auch noch ned da. Aber eigentlich ist es scheißegal, wo du bist, hauptsache man ist mit den richtigen Leuten unterwegs – und das bin ich und es kommen immer mehr dazu..!

Uglytek ‎: Wenn du ein Serienkiller wärst, wer wärst du dann?

wixfleck : ich bevorzuge da wohl Jack Unterweger

Uglytek ‎: Wieso?

wixfleck ‎: Jack Unterweger kommt erstens Mal auch aus der Steiermark, sowie ich. Abgesehen davon schätze ich ihn als cleveren Mann ein, schließlich hat er sich teilweise vor Gericht selbst verteidigt, sowie Ted Bundy und hat sich total lange vor der Polizei national und international verstecken können. Ich will damit aber nicht gutheißen, was er getan hat.

Uglytek ‎: Arnold Schwarzenegger kommt auch aus der Steiermark nicht? Ist man auf den weniger stolz?

wixfleck ‎: Ich selber hab mich nie mit ihm auseinander gesetzt. Ich weiß, dass er ein berühmter Mann in Amerika ist, nicht nur aufgrund seiner Filme, sondern auch als Gouverneur von Kalifornien. Ich denke, der Stolz beruht darauf, dass er den angeblich amerikanischen Traum gelebt hat bzw noch immer lebt… vom kleinen Provinztrottl zu einem poplären Mann in Amerika. Aber als man in Österreich hörte, dass er die Todesstrafe befürwortet, änderte man den Namen des Arnold Schwarzenegger Stadions in Graz in „UPC Arena“. Da war der Stolz dann vorbei… Ich wollte aber nicht damit sagen, dass ich Stolz bin auf Jack Unterweger.

Uglytek ‎: Bist du stolz Österreicherin zu sein?

wixfleck ‎: Ich denke, ein klein wenig Stolz gehört immer dazu. Ich bin aber kein Nationalist, der der Meinung ist, das Österreichische Volk sei das Beste der Welt. Ich bin froh, in Österreich zu leben. Mir geht es absolut nicht schlecht hier.

Uglytek ‎: Findest du wird in unserem Land zu viel gesudert?

wixfleck ‎: Die Leute finden immer etwas, über das sie sich aufregen können. Das es manchen Menschen noch schlechter geht, vergessen sie dabei. Wie soll man in einem Land mit über 8 Mio. Einwohner eine Lösung finden, mit der alle zufrieden sind?

Uglytek : Sollten Drogen legalisiert werden?

wixfleck ‎: gute Frage… wenn man über Gras spricht, wäre ich schon dafür. Der Konsum wird in anderen Ländern auch toleriert. In Deutschland bekommt man es ja auch ärztlich verschrieben. Lieber einen Joint zum Einschlafen, als chemische Schlaftabletten zu schlucken.
Bei andren Drogen bin ich auf jedenfall DAGEGEN!

Uglytek ‎: Ist es net komisch wenn man einen Joint zum einschlafen braucht? Brauchst du einen?

wixfleck ‎: Es gibt Leute die leiden unter Schlafstörungen. Ich brauche ihn nicht, nein.

Uglytek ‎: Wie stimmst du bei unserer Umfrage des Monats ab?

wixfleck ‎: Nein, aber ich denke, wenn ich eine Angehörige eines Opfers bin, das zb. auf brutale Art und Weise umgebracht wurde, würde ich sicher anders darüber denken. Menschen neigen dazu Gleiches mit Gleichem zu vergelten… also wie du mir, so ich dir. Ich bin aber echt froh darüber, soetwas nicht entscheiden zu müssen.

Uglytek ‎: Also traust du dir keine Antwort zu?

wixfleck ‎: Doch, ich würde trotzdem auf Nein klicken

Uglytek ‎: Wärst du für einen Tag Göttin über alles, was würdest du tun?

wixfleck ‎: Hätte ich auch magische Kräfte?

Uglytek ‎: Alles

wixfleck ‎: Da erwartet jetzt sicher jeder so Sachen wie „Weltfrieden“, „kein Hungersleiden“ usw.. Vl würde ich auch darauf vergessen, dass ich Göttin der Welt bin und mich nur auf meine Familie, Freunde und mich konzentrieren. Voll geile Party!!!!

Uglytek ‎: Wenn du im Dezember 2009 zum Niemand des Jahres gewählt wirst, was würdest du dir als Preis wünschen?

wixfleck ‎: Eine Flasche Büffelgras Wodka mit Apfelsaft und 2 Stangen Zigaretten!

Uglytek ‎: Ok traditionell letzte Frage: Was möchtest du meinen Lesern zum schluss mitteilen?

wixfleck ‎: STOAKOGLER an die Macht!

Uglytek ‎: Danke sehr das du dir Zeit genommen hast

Sascha von Poetic Justice

Posted in Musik with tags , , , , , , on 5. Januar 2009 by richie10x6

Heute geht es um Musik. Sascha von Poetic Justice hat sich die Zeit genommen sich spätnachts noch meinen Fragen zu stellen.

Uglytek : Erzähl mal wer du bist und warum du hier auf der Seite stehst?

Sascha : Also. Ich bin Sascha, meines Zeichens Bediener des Tieftöners bei Poetic Justice. Wir sind eine – was sage ich – DIE Wiener Metalband, die bald (so ca ab Februar) nach einigen Line-up-Wechseln wieder im Großraum Wien on stage sein wird – da bietet sich so ein Interview doch als Gelegenheit an, den Leuten ein bisschen gute Musik näherzubringen.

Uglytek : Du sprichst da ein Wort aus auf welches ich dich im Laufe unseres Gespräches hinleiten wollte, toll das du das gleich schaffst. Die rede ist von Wiener Metal. Bevor ich dich weiterfrage bezüglich Band usw. erzähl mir mal bitte warum zunehmend immer mehr Leute den Wiener Metal für den uninnovativsten, abgekupfertsten Death-Einheitsbrei halten. Quellen dafür habe ich keine, wir sind ein politisch unkorrekter Blog

Sascha : Das liegt vermutlich daran, dass der Wiener Metal in weiten Teilen ein uninspirierter Death-Einheitsbrei ist, solche Stimmungen kommen ja in aller Regel nicht irgendwoher. Ich kann das zwar nicht definitiv bestätigen oder verneinen, da ich kaum auf Undergroundkonzerte gehe (ich befass mich da lieber mit meiner eigenen Musik und schau mir ein) aber wenn mir so die Line-ups bei diversen kleinen Events ins Auge fallen, riechen die Bandnamen und -logos oft schon nach dem von dir angesprochenen Einheitsbrei.

Uglytek : Zähl dochmal der Formhalber die Mitglieder und ihre Funktion auf.

Sascha : Da haben wir allen voran Jan alias Michael „RaV“ Savage – unser Mann an der Leadgitarre und – äh – Sänger.  Nein, im Ernst, er macht seinen Job großartig, wir haben lange einen passenden Sänger gesucht, aber sind im Endeffekt einstimmig zu ihm zurückgekehrt, weil wir einfach niemanden gefunden haben, der die Stimmung der Songs besser rüberbringen kann als er. Das liegt vielleicht auch daran, dass er noch die Hauptlast beim Songwriting trägt – wenn man eine Stimme hat, kann man die eigenen Ideen so wohl einfach am besten rüberbringen.
Komplettiert wird die Gitarrenfraktion von Stevie aka DrSicness – er machte schon Jahre vor Poetic Justice gemeinsam mit Jan Musik in diversen Bands (Vollmacht, Roadcrew) und dadurch sind die beiden einfach ein perfektes Team und in deren gemeinsamer Arbeit entstehen 95 % unserer Songs. Außer den Basslinien, die vernachlässigen sie gern mal.  Dann noch Elias, unser Schlagzeuger, der auch schon einiges an musikalischer Vorbildung hat und dadurch auch noch im Proberaum mal an den Songs mitfeilt und schließlich ich am Fünfsaiter – soweit so gut.

Uglytek : Was für Musik macht ihr eigentlich?

Sascha : Wenn ich das wüsste – unsere Musik lässt sich definitiv nicht in Schubladen stecken, ich habe jedenfalls noch niemanden gefunden, der es geschafft hat. Auf der Myspace-Seite (www.myspace.com/poeticjusticemetal) haben sie „Melodic-Thrash-Metal“ geschrieben, aber das triffts wohl nicht ganz, weil bei uns jede Menge Einflüsse durcheinanderkommen. Elias streut gerne mal einen Blastbeat ein, wo’s passt, aber genauso sind gute rockige Bands bei unseren Einflüssen zu finden, so dass es öfters mal eher grooved als knüppelt. Ich würde definitiv sagen, eine Fundgrube für Leute, die auch mal für Neues offen sind.

Uglytek : Warum heisst ihr Poetic Justice?

Sascha : Ich kanns jetzt nicht zu hundert Prozent sagen, da ich erst ein Jahr nach Gründung dazugekommen bin, aber ich würde wetten auf: Weil’s gut klingt.  Für einen Bandnamen braucht man keinen Dr. phil., der muss im Gedächtnis bleiben und vielleicht eigene Gedanken wecken – tut er scheinbar, wenn du diese Frage stellst. Obwohl du sie wahrscheinlich jedem stellst.

Uglytek : Wieso sollte ich auf ein Poetic Justice Konzert gehen bzw eine Poetic Justice CD kaufen oder mich überhaupt mit euch befassen?

Sascha : Weil wir genau unser Ding machen – und nicht etwas, bei dem’s in erster Linie klingelt „Das können [x-beliebige große Band einsetzen] ja eh besser“ und weil wir auf der Bühne auch wir selbst sind und keine billigen Rockstarposen vom Stapel lassen. Das kommt erst, wenn wir die großen Bühnen erobert haben.  Wobei – im Planet Music waren wir immerhin schon mehrmals.

Uglytek : Das führt mich zur nächsten Frage: Was war euer bisher größter Erfolg?

Sascha : Da fallen mir auf Anhieb zwei Shows ein, die mir sehr im Gedächtnis hängengeblieben sind – einerseits im Planet Music als Vorband von den mächtigen Kassierern. Ja, genau, die Punks, die auch nur Punkpublikum anziehen, die dann die Leute, die wegen uns gekommen sind, um Zigaretten angeschnorrt haben.  Aber da waren schon ne Menge Leute im Publikum und da wir im Repertoire auch einige ältere, einfacher gestrickte Nummern haben (nein, keine Sorge, in Metallocations spielen wir die nicht ) kamen wir da auch ganz gut an, denke ich. Und andererseits eine Show, die wir letztes Jahr im Escape gespielt haben, wo einiges los war und die Stimmung sowohl bei uns als auch im Publikum großartig – so positive Resonanzen haben wir noch selten bekommen.
Und was mir in dem Zusammenhang noch einfällt:
unser nächster großer Erfolg wird dann hoffentlich die Veröffentlichung unseres ersten professionell produzierten Studioalbums, mit dem wir uns endgültig von den Demos im Wohnzimmer-Recording verabschieden – die werden dann an diverse Labels gehen und an Jeff Waters von Annihilator, der an unserer Musik schon mal Interesse gezeigt hat.

Uglytek : So nächste Frage: Wie stimmst du bei unserer Frage des Monats ab?

Sascha : Ich hatte das für eine Scherzfrage gehalten.  Auch wenn es so manchem Splatterfan vielleicht gefallen würde – nein, sowas braucht die Welt wirklich nicht. Solche Maßnahmen sind doch nur Ablenkung davon, dass man die gesellschaftlichen Probleme, die dahinterstehen, nicht lösen kann.

Uglytek : In unserem Blog wird nicht gescherzt.
Wer soll den Nahostkonflikt gewinnen?

Sascha : Die Gerechtigkeit. Die Idioten, die 20 Volksschulkinder in die Luft sprengen, um 2 Polizisten zu erwischen, sollen statt der Jungfrauen im Jenseits Trauben bekommen (kein Scherz! Es waren von Anfang an Trauben im Koran, zu Jungfrauen wurde das durch schlechte, tlw sicherlich beabsichtigte Übersetzung) und feststellen, dass sichs nicht gelohnt hat und die Idioten auf israelischer Seite, die glauben, mit F16-Bombardements kann man sowas gewinnen, sollen am besten gleich nochmal beschnitten werden. Im Ernst – Israel muss bei Gebietsansprüchen anno 1967 einlenken und die Hamas muss mal Israel das Existenzrecht zuerkennen. Sonst geht das ewig so weiter.

Uglytek : Reihe bitte diese 5 Menschen danach ein wen du eher wählen würdest, den am ehesten zuerst: Hitler, Stalin, Gräfin Bathory, Varg Vikernes und Bill Kaulitz

Sascha: Bill Kaulitz (nein, nicht schlagen), weil der noch niemanden umgebracht hat, Gehörschädigungen zählen nicht. Die Lebenskonzepte und -vorstellungen der restlichen illustren Runde haben sich ja erwiesenermaßen nicht bewährt.

Uglytek : Einfach die Reihung… Begründungen hat man in der Politik sowieso nie gebraucht!

Sascha : Na wenn du drauf bestehst, dann nach Anzahl derer, die ihr Leben verloren haben: Vikerness, Bathory, Hitlin oder Statler, die weigere ich mich jetzt aber zu reihen.

Uglytek : also Kaulitz, Vikernes, Bathory, Hitler und Stalin?

Sascha : wenn du es so möchtest, ja

Uglytek : wobei letzte 2 net gereiht werden?

Sascha : genau

Uglytek : alles klar
Um was geht es in euren Texten?

Sascha : Die Texte schreibt alle Jan – und größtenteils sind sie sehr persönlich, beschreiben entweder Episoden aus seinem Leben oder seine Empfindungen in bestimmten Lagen, aber wir haben auch den einen Splattertext oder ein paar reine Spaßtexte – die entstehen oft vor den Liedern, manchmal auch danach, passend zur Stimmung des Songs.

Uglytek : Was möchtest du abschließend den nichtvorhandenen Lesern von Uglytek mitteilen?

Sascha : Checkt jetzt erst mal http://www.myspace.com/poeticjusticemetal, kommt auf unsere Konzerte und bleibt (oder werdet) dieser Seite treu – auf dass ihr noch mehr Perlen entdeckt, die hier vorstellig werden!

Uglytek : sehr gut
Danke schön das wars

Sascha : gernegerne, ich danke dir!

NKOTB: Urban Inside

Posted in New kids on the blog with tags , , , , on 4. Januar 2009 by richie10x6

Heute startet die Kategorie „New Kids on the Blog“ inder diverse Blogger vorgestellt werden. Den Anfang macht Urbaninside, ein leider viel zu unbekannter Blog.

Uglytek : Nagut erzähl mal wer du bist

Urbaninside : ich bin urbaninside, student der publizistik- und kommunikationswissenschaft, bald auch politikwissenschaft, bin 22 jahre alt und wohne irgendwie in wiener neustadt, aber mehr in wien, im siebten gemeindebezirk

Uglytek : wieso heist dein blog wie er heist ?
mit scharfem s?
heisst? heißt?
hmm meine leser können eh kein deutsch

Urbaninside : weil ich fest davon überzeugt bin, dass die stadt als kumulation des urbanen sehr viel bedeutung für – ja – das leben hat. entscheidungen werden in städten und urbanen gebieten getroffen, die wichtigsten ereignisse passieren dort und für die jugend ist es meist ein guter „ort“, um sich zu etablieren. und „urbaninside“ bedeutet, dass das urbane irgendwo „in uns“ ist.

Uglytek : sind also dörfer orte zweiter klasse?

Urbaninside : wer redet von klassen?

Uglytek : anders gefragt haben städte entscheidende vorteile gegenüber dörfern?

Urbaninside : mehr einwohnerInnen, meist bessere infrastruktur, bessere kontrolle jeglicher art, regeres kunst&kultur-leben, …

Uglytek : du hast jetzt vor jedem kriterium ein mehr oder ein besser hinzugefügt… reden wir doch net von klassen?

Urbaninside : besseres kunst&kultur leben zb in dem sinne, dass mehr menschen daran beteiligt sind, sich rascher miteinander vernetzen und so leichter etwas auf die beine stellen können. ein dorf ist da viel langsamer, dafür ist es auch ruhiger, die luft ist zumeist „gesünder“, die tiere zahlreicher. besser/schlechter sind kategorien der sprache, anders können wir uns beide nicht unterhalten.

Uglytek : also können wir uns darauf einigen das beide Orte ihre Vor- und Nachteile haben?

Urbaninside : nein, vor- und nachteile sind überhaupt nicht das, worum es mir geht. das urbane ist das, worauf ich mich konzentriere, weil ich alleine schon für mich darin meine zukunft sehe. ob es besser oder schlechter ist, welche teile wo vor- oder nachgereiht sind, entscheidet eh jedeR für sich.

Uglytek : Alles klar
Sag mir: in Zeiten in denen kaum noch Zeit für Familie und Freundschaft bleibt, warum sollte man sich die Zeit nehmen um ausgerechnet Urban Inside zu lesen?

Urbaninside : das ist nicht nur eine frage des geschmacks, das sind soziologische dinge, die du da ansprichst. und außerdem glaube ich nicht, dass das rasche leben und ein verlust des familiären etwas mit meinem blog zu tun hat. schaut’s halt statt youtube fünf minuten urbaninside.wordpress.com, die familie wird nicht darunter leiden, nur die dummheit.

Uglytek : Ja aber warum soll ich das tun?

Urbaninside : warst schon dort?

Uglytek : natürlich aber meine nichtexistenten leser vermutlich noch nicht

Urbaninside : dann macht’s mal einen besuch. information und qualität sind oft eigenschaften, die vorher nicht erklärt werden können. nehmt’s euch die zeit und vielleicht bereut ihr es nicht. ich versuche auch immer, die themen möglichst interessant aufzubereiten. gelingt mir mal mehr – mal weniger, vor allem in der anfangsphase.

Uglytek : Ist Urban Inside nur was für Leute die in Wien/Wiener Neustadt umgebung wohnen oder kann da meinetwegen auch zum Beispiel René aus Sachsen für ihn interessante  Informationen finden?

Urbaninside : natürlich kann er das. das steht auch in meinem „about“, dass ich auch versuche, lokale themen hineinzubringen, schließlich bin ich hier groß- bzw. erwachsen geworden. aber die situation der grünen partei, das projekt 72h oder die politische situation in österreich nach der letzten nrw sind auch bestimmt für sächsische kollegInnen interessant.

Uglytek : kurze Zwischenfrage: wie stimmst du bei der Frage des Monats ab?

Urbaninside : find ich nicht interessant
oder bin ich „zu blöd“?

Uglytek : ja

Urbaninside: hoppala, na damit rechne ich

Uglytek : dann klicke das dritte an
was möchtest du noch über UrbanInside erzählen?

Urbaninside : dass ich mich immer sehr über kommentare freue und ich gerne im diskurs mit den leuten/leserInnen bleiben möchte – obwohl die einzige resonanz von meiner freundin kam, und die viel durchweg positiv aus fiel.

Uglytek : Ist dein Blog also unterbesucht?

Urbaninside : natürlich, welches text-produkt kann zu viele leserInnen haben? die krone mal beiseite gelassen.

Uglytek : machst du irgendwelche werbung dafür?

Urbaninside : würde ich gerne, aber mir fehlen die mittel. so ein projekt wie deines finde ich gut und unterstütze ich selber auch gerne – und werde auch gerne unterstützt.

Uglytek : Ich Plane eine Flugzettelaktion wenn ich hier mal höherwertigeren Content habe… du auch?

Urbaninside : nein, welchen inhalt soll ich bewerben? das halte ich nicht für zielführend. unterstützen würde ich dich trotzdem dabei.

Uglytek : Danke
So weiter gehts…was hält Urban Inside von den Vorgängen im Gaza?

Urbaninside: sehr schlimmes passiert dort. und die welt grübelt, ob es richtig ist, israel zu kritisieren oder sich an die seite der hamas zu schlagen. irgendwie fehlen mir die menschlichen folgen in den medien: wie geht’s den menschen? was beschäftigt sie zur zeit?

Uglytek : Wieso schreibst du dann keinen Blog drüber?

Urbaninside : einen eintrag?

Uglytek : Klar

Urbaninside: das ist ein furchtbar komplexes und gefährliches thema, da kann sich ein drei-käse-hoch wie ich ordentlich die finger verbrennen. hände-falten-goschn-halten..

Uglytek : Ja… ist in Österreich wohl devise
Wenn du 5 Kugeln hättest und Mord legal wäre, wer würd morgen in der Zeitung stehen?

Urbaninside : eine in jede gas- und öl-pipeline und vier in die luft vor freude

Uglytek : Zurück zu deinem Blog noch. Wie kommt man auf die Idee soetwas zu machen?

Urbaninside : wie gesagt, ich studiere kommunikationswissenschaft und ich schreibe gerne über themen, bereite inhalte auf und hoffe, leute wollen das lesen. eventuell denken sie sich dann etwas, oder lesen es zumindest – das wollte ich schnell und unbürokratisch machen. dank internet und wordpress geht das sehr gut.

Uglytek : Bist du ein Weltverbesserer?

Urbaninside: na klar, soll ich studieren, um alles beim alten zu lassen?

Uglytek : Und dein Blog hilft dir dabei?

Urbaninside : ja. denn ohne blog würde niemand wissen, was ich denke. und wie ich mir eine bessere welt vorstelle. medien sind da ganz wichtig, um eine wel in die bahnen zu lenken oder zumindest vorschläge anzubieten.

Uglytek : Das wars im Grunde genommen auch schon. Vielleicht etwas was du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Urbaninside : ja: kommentierts fleißig! ohne kommentare hat das web 2.0 keinen sinn, und blogs schon gar nicht. also sorgts dafür, dass die post abgeht – auch in meinem online postkasten.

Uglytek : Huch da nimmst du ja ein böses Wort in den Mund.
Meine Leser wissen sicher nicht was ein Web 2.0 ist
erklär uns das doch bitte

Urbaninside : self-content, also jedeR kann ohne schranken und zugangsbeschränkungen eine homepage, einen blog, ein forum, ein video, ein foto, … online stellen und sich rasch mit anderen zusammenschließen. also citizen journalism halt, ohne große regulierung, von jedeR/m möglich – dafür ohne anforderungen.

Uglytek : Das hast du aus dem WordPress Lehrvideo geklaut gibs zu!

Urbaninside: na eigentlich ist web 2.0 der neuer spiderman film ^^

Uglytek : Jetzt bin ich beruhigt, danke sehr das du hier warst.

So ihr Zombies… jetzt alle brav auf Urbaninside gehen und sich weiterbilden… wir sind hier schließlich im Web 2.0